Born, Aernschd

Angaben zur Person

Porträt von Aernschd Born

* 11. Dezember 1949 in Zürich

offizieller Name: Ernst Born

Leben:
Lehre als Reproduktionsfotograph. Tätigkeit als Texter, Musiker und Konzepter. Wurde in den 1970er bekannt als Politaktivist und Sänger der Anti-AKW-Bewegung. Seit 2008 Geschäftsführer der NWA Schweiz (Nie wieder Atomkraftwerke). Betreibt in Basel das "Kulturpavillon" (Zentrum für das Schweizer Lied und Chanson). Seit 2012 Bandprojekt mit BORN. Neben seinem musikalischem Schaffen verfasst Born Satiren, Kurzkrimis, Kolumnen, Theaterstücke, Hörspiele und Kurzgedichte.

Eigene Werkcharakteristik (2002):
"Basler Mundartlieder. Meine Literatur ist eher hör- als lesbar."

Auszeichnungen:
Deutscher Kleinkunstpreis (1980)

Werke im Basler Literarischen Archiv

Das Restaurant der sieben Sinne von Helene von Mosgenstein / Ernst Born. - Basel : S-projects, 1983. - IV, 109 S. Faks. ; 17 cm
Signatur: UBH BLA Born 1

Recherche

Suche im Katalog swissbib Basel Bern nach Literatur von und über Born, Aernschd.
Suche im Katalog Handschriften, Archivalien, Nachlässe (HAN) nach Materialien zu Born, Aernschd.