Pfoertner, André

Angaben zur Person

Porträt André Pfoertner

* 12. Januar 1972 in Basel

Leben:
Bis 2001 in Basel wohnhaft. Studium der Geschichte, der Volkswirtschaftslehre und der Soziologie in Basel und Wien. Promotion an der Universität Wien über das Thema "Amerikanisierung der Betriebswirtschaftslehre im deutschsprachigen Raum".

Eigene Werkcharakteristik (2002):
"Im Unterschied zu seinen wissenschaftlichen Publikationen, in denen er sich einer sachlichen, möglichst knappen und prägnanten Ausdrucksweise bedient, lotet er in seinem lyrischen Schaffen spielerisch den Reichtum und die Möglichkeit der deutschen Sprache aus. Die Hauptthemen sind Schönheit, Erotik und Liebe. Seine Gedichte brechen zum Teil klassische Strukturen, wie Metrum und Strophenform auf, behalten jedoch als charakteristisches Element stets den Reim bei."

Werke im Basler Literarischen Archiv

Cogitative Erotik : Gedichte / André Pfoertner. - Frankfurt a.M. : Fouqué Literaturverlag, 2002. - 79 S.
Signatur: UBH BLA Pfoertner 3

Cogitative Erotik II : Gedichte / André Pfoertner. - Frankfurt a.M. : Fouqué Literaturverlag, [2005?]. - 75 S.
Signatur: UBH BLA Pfoertner 4

Evolution einer Liebe / André Pfoertner. - Wien : Rampenlicht-Verlag, [2000?]. - 67 S.
Signatur: UBH BLA Pfoertner 1

Tanzstundenliebe : der Ofen : zwei Gedichte / von André Pfoertner. - Wien : Buchverlag Jenisch, 1997. - 1 Faltblatt
Signatur: UBH BLA Pfoertner 2

Recherche

Suche im Katalog swissbib Basel Bern nach Literatur von und über Pfoertner, André.
Suche im Katalog Handschriften, Archivalien, Nachlässe (HAN) nach Materialien zu Pfoertner, André.