Sulzbachner, Max

Angaben zur Person

* 31. November 1904 in Basel
† 15. August 1986 ebd.

Leben:
Lehre als Möbelzeichner, danach Volontariat als Buchhandelsgehilfe. Ab 1929 freier Maler. Mitbegründer des "Cabarets Kaktus" in Basel. Arbeitete als Masken- und Bühnenbildner sowie als Lehrer an der Gewerbeschule Basel. Veröffentlichte ab 1973 baseldeutsche Kurzgeschichten. 

Mitgliedschaft:
Künstlergruppe "Rot-Blau II" und Gruppe 33

Werke im Basler Literarischen Archiv

Vom Sulzbi verzellt. - Basel : Buchverl. National-Zeitung, [1976]. - © 1976. - 158 S Ill. ; 22 cm
Signatur: UBH BLA Sulzb 1 Ed 2

Vom Sulzbi verzellt / [Max Sulzbachner]. - Basel 1973. - 100 S. ; 8' (Privatdruck der Offizin National-Zeitung ; Ex. Nr. 1184)
Signatur: UBH BLA Sulzb 1

Recherche

Suche im Katalog swissbib Basel Bern nach Literatur von und über Sulzbachner, Max.
Suche im Katalog Handschriften, Archivalien, Nachlässe (HAN) nach Materialien zu Sulzbachner, Max.