UB Basel
Archiv Aktuell-Meldungen - 21.12.1998
Ausstellung: Der Zauberer

Ausstellung: Der Zauberer

Lebens- und Werkstationen des deutschen Schriftstellers Thomas Mann

Ausstellung 16. Januar - 26. März 1999

Öffentliche Bibliothek der Universität Basel, Schönbeinstrasse 20


 
Geöffnet:  Montag-Freitag 08.30 -19.30 Uhr 
Samstag 08.30 -16.30 Uhr 
Geschlossen:  Fasnacht: 22. und 24. Februar ab 12 Uhr  
ganzer Nachmittag  

Der Eintritt ist frei  
 

Vernissage:  Öffentliche Bibliothek der Universität Basel, Schönbeinstrasse 20  
Freitag, 15. Januar 1999, um 18.15 Uhr  

Begrüssung durch Hannes Hug, Direktor der Universitätsbibliothek.  
Bernd M. Kraske, Leiter des Kulturzentrums Schloss Reinbek, spricht zu "Thomas Mann und Basel".  

Anschliessend wird ein Apéro serviert. 

Wir danken dem Kulturzentrum Schloss Reinbek, das uns die Ausstellung in grosszügiger Weise zur Verfügung stellt.


"Zauberer" - so nannten die Kinder im Hause Mann zuweilen ihren Vater. Er war Kosename und Ausdruck von Bewunderung in einem. Denn Thomas Mann hatte das Talent, alle möglichen Taschenspielertricks zu beherrschen, gleichzeitig Personen und Stimmen zu imitieren und damit Familie und Freundeskreis zu unterhalten. Und auch die Briefe an seine Kinder unterschrieb Thomas Mann häufig mit "Euer Z.". Im kunstvoll gewobenen Bau seines literarischen Werks begegnet uns der Sprachzauberer Thomas Mann, der stilistisch virtuose Magier des Wortes, der wie kaum ein zweiter Schriftsteller unseres Jahrhunderts die deutsche Sprache auf eine an Goethe erinnernde Niveaustufe des Ausdrucks und sprachlich fixierter Gedankengenauigkeit erhoben hat.

Die von Schloss Reinbek und dessen kulturellem Leiter Bernd M. Kraske konzipierte Ausstellung enthält über 300 Exponate, die den Lebens- und Schaffensweg Thomas Manns umfassend dokumentieren. Es sind dies Briefe, Dokumente und Fotografien, Manuskripte, Erstdrucke und Faksimilia, die dem interessierten Laien Person und Werk näherbringen, vor allem jedoch zum Lesen und Wiederlesen der Werke Thomas Manns anregen wollen.

Die Ausstellung ist vom 16. Januar bis 26. März 1999 im Ausstellungsraum der Öffentlichen Bibliothek der Universität Basel, Schönbeinstr. 18, zu sehen. Montag bis Freitag 08.30-19.30 Uhr, Samstag 08.30-16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Zur Ausstellung liegt ein reich bebilderter Katalog vor, der für Fr. 18.-- an der Lesesaaltheke bezogen werden kann.

Parallel zur Ausstellung bietet die Volkshochschule beider Basel am Sonntag, 24. Januar 1999 einen literarischen Spaziergang auf den Spuren Thomas Manns an. Anmeldungen nimmt die Volkshochschule beider Basel, Freie Strasse 39, 4001 Basel, bzw. Rathausstrasse 1, 4410 Liestal, entgegen.

21.12.1998 / cb



Archiv Aktuell-Meldungen (vor 2008)

© 1995-2008 Universitätsbibliothek Basel