UB Basel
Archiv Aktuell-Meldungen - 06.12.1999
Web of Science: nicht nur ein Hilfsmittel der Wissenschaftsevaluation


Dass die Ökologieforschung an der Universtität Basel führend ist, war im Herbst der Presse zu entnehmen. (http://www.unibas.ch/botschoen/pages/fhgpubli.html). Als Hilfsmittel für solche Untersuchungen wird der Science Citation Index herangezogen, der bisher als CD-ROM in der Medizinbibliothek zur Verfügung stand. Jetzt kann diese Datenbank  in erweiterter und weit komfortablerer Form an jedem Arbeitsplatz des universitären Rechnernetzes benutzt werden. Die Abfragen erfassen alle Autor/innen von Artikeln,  die seit 1983  in einer der über 5600 ausgewerteten  Zeitschriften (deckungsgleich mit Current Contents) zitiert wurden.
Der Verwendungszweck geht allerdings weit über die Fragestellung 'Wie oft und von wem wurde eine Arbeit zitiert?' hinaus. Es können auch thematische und bibliographische Recherchen durchgeführt werden, wobei das breite Fächerspektrum (Naturwissenschaften und Medizin),  die wöchentliche Aktualisierung und die Abstracts (ab 1991) für Web of Science sprechen.

Die Journal Citation Reports des gleichen Herstellers ISI geben Auskunft darüber, wie oft (Impact Factor), wie rasch und wie lange die Artikel einer bestimmten Zeitschrift durchschnittlich zitiert werden. Die Skala des Impact Factors reicht von nahe Null bis 42.9 (Annual Review of Immunology).

Zugänge zu den beiden Datenbanken finden Sie im UB-Verzeichnis 'Vernetzte Datenbanken in Selbstbedienung' unter http://www.ub.unibas.ch/online/onlaz.htm und auf den Fachseiten der Virtuellen Bibliothek http://www.ub.unibas.ch/vlib/ .


Archiv Aktuell-Meldungen (vor 2008)

© 1995-2008 Universitätsbibliothek Basel