UB Basel
Archiv Aktuell-Meldungen - 15.03.2006
Bilder statt Worte - KünstlerInnen der Regio und Ihre Bücher: Foyerausstellung in der UB

Bilder statt Worte - KünstlerInnen der Regio und Ihre Bücher: Foyerausstellung in der UB

Unter diesem Titel ist im Eingangsbereich der Universitätsbibliothek neu eine kleine Ausstellungreihe eingerichtet worden. Nicht die Leinwand, die Tafel oder das einzelne Blatt, sondern die leeren Buch- und Heftseiten dienen den Künstlerinnen und Künstlern als Träger für ihr Schaffen. Gedacht ist die kleine Schau als Stafette: Die KünstlerInnen bestimmen ihre NachfolgerInnen jeweils selber.

Angefangen hat nun

Regula Huegli

Reisen in eigene und fremde Welten
13. März - 8. Mai 2006

Regula Huegli ist in Basel 1936 geboren worden und hier auch aufgewachsen. Nach Ihrer Ausbildung an der Kunstgewerbeschule und der Universität in Zürich kehrte sie zurück nach Basel und wohnt seit 1987 in Riehen. Neben den Arbeiten im Atelier haben die gemalten Büchlein ihren eigenständigen Platz im Werk von Regula Huegli. Bereits als Kind fasziniert von diesem Medium, hat sie im Verlaufe der Jahre gegen 200 davon gefüllt. Sie sind die treuen Begleiter unterwegs, leicht zu transportieren und jederzeit verfügbar. Sie dienen als Notiz- und Tagebücher, entstehen aus dem Moment; Geschautes verwebt sich dabei mit innern Bildern. Damit stehen sie im Gegensatz zur geduldigen Recherche im Atelier, die u.a. der Erforschung visueller und mathematischer Gesetzmässigkeiten dient. Doch geben die spontan festgehaltenen Eindrücke von unterwegs und aus dem Alltag diesem zielgerichteten Schaffen im geschlossenen Atelier die unentbehrlichen Impulse.

Die ausgestellen gemalten Reisenotizen - ca. 40 Büchlein - entstanden bei längeren Aufenthalten in Kathmandu (Nepal) 1985-2000, in Bejing (China) 1988, Ladakh (Südindien) 1986-1995, New York (USA) 1999 und 2001, Cannero Riviera am Lago Maggiore (Italien) 1959-2003 und Maloja 2004. Regula Huegli blieb dabei in genannten Städten und Orten und verzichtete darauf, die Ländern selbst zu bereisen.
Ergänzt wird die Auswahl von einigen Tagebüchern aus dem Riehener Alltag.

Zu besichtigen während der Öffnungszeiten der UB im Eingangsbereich:
Montag bis Freitag 8.30-19.30 Uhr
Samstag 8.30-16.30 Uhr
Sonntags sowie an Ostern (Donnerstag, 13. April ab 12.00 Uhr bis Montag 17. April) und am 1. Mai geschlossen.

15.03.2006 / mb-cb



Archiv Aktuell-Meldungen (vor 2008)

© 1995-2008 Universitätsbibliothek Basel