Publikationsrabatte für Open-Access-Zeitschriften

Die Universitätsbibliothek unterstützt die Forschenden der Universität Basel beim Publizieren in Open-Access-Zeitschriften. Ihre Mitgliedschaft bei ausgewählten Verlagen berechtigt zu Rabatten auf Publikationsgebühren. Zur Zeit gelten folgende Publikationsrabatte:

Weitere Mitgliedschaften:

  • American Chemical Society
    Angehörige der Universität Basel bezahlen bei den Zeitschriften der American Chemical Society für die Author Choice Open Access Option dank eines Lizenzvertrags der Universitätsbibliothek nur USD 2'000 statt USD 3'000, Mitglieder der ACS lediglich USD 1'000 pro Artikel.
  • Royal Society of Chemistry
    Im Rahmen des Gold for Gold Programms kann eine limitierte Zahl von Artikeln in den Zeitschriften der RSC kostenlos mit der Open Access Option publiziert werden. Weitere Informationen via Kontakt (s. Verwandte Links) oder beim Departement Chemie.
  • ArXiv
    Die Universität Basel unterstützt den von ihren Forschenden stark genutzten Preprint Server mit einem jährlichen Beitrag.
  • SCOAP3
    Angehörige der Schweizer Hochschulen publizieren kostenlos in den wichtigsten Fachzeitschriften der Teilchenphysik, die ab 2014 Open Access sind. Der Mitgliederbeitrag der Uni Basel wird vom Departement Physik finanziert.

Gerne nehmen wir Ihre Wünsche und Anregungen für weitere Mitgliedschaften entgegen.

Merkmale von Open-Access-Zeitschriften

Open-Access-Zeitschriften decken das gleiche Qualitätsspektrum ab wie konventionelle Verlagspublikationen. Besondere Merkmale sind:

  • Die digitale Publikation hat Vorrang vor der gedruckten Form.
  • Die Beiträge sind ab dem Zeitpunkt ihres Erscheinens im Internet frei zugänglich (keine Sperrfrist für die neuesten Ausgaben).
  • Die Publikationskosten werden anstelle von Abonnements- oder Lizenzgebühren durch alternative Finanzierungsmodelle gedeckt.
  • Rund ein Viertel der Open-Access-Zeitschriften verlangen die Entrichtung von Publikationsgebühren (Vorfinanzierungsmodell).