Kantonsbibliothek Thurgau

Gebäudeansicht Kantonsbibliothek Thurgau

Die Kantonsbibliothek Thurgau bedient als wissenschaftliche und öffentliche Bibliothek die Informationsbedürfnisse aller Bevölkerungsgruppen. Die historischen Bestände und das Thurgauische Schrifttum sind Teil des kulturellen Gedächtnisses des Kantons und bilden das Herzstück der Bibliothek. Die Thurgoviana umfassen neben dem kantonalen Schrifttum auch sämtliche Zeitungen ab 1798 sowie audiovisuelle Medien aus dem Kanton. Ein beachtlicher Teil der historischen Bestände gelangte im Zuge der Auflösung der Thurgauer Klöster Ittingen, Kreuzlingen und Fischingen in die Kantonsbibliothek. Darunter befinden sich rund 400 Handschriften sowie 643 Inkunabeln und ungefähr 600 Postinkunabeln. Die Kantonsbibliothek besitzt einen bedeutenden Bestand an alten Drucken des 16. bis 19. Jahrhunderts aus den Bereichen Staats- und Rechtswissenschaft, Theologie, Philosophie, Allgemeine Sprachwissenschaft, Altklassische Sprachen, Geschichte, Literatur, Geographie, Naturwissenschaften, Helvetica und Militaria. Ausserdem umfasst der historische Bestand eine Sammlung von 560 handschriftlichen Musikalien aus dem Kloster St. Katharinental, die Bibliothek Lassberg aus Beständen der ehemaligen Fürstlich-Fürstenbergischen Hofbibliothek zu Donaueschingen und die Collectio Cartusiana.

Stand der Erschliessung

Der Bestand der Kantonsbibliothek ist über den OPAC erschlossen. Der Grossteil der Medien mit Erscheinungsjahr vor 1957 muss derzeit noch vor Ort im Zettelkatalog recherchiert werden. Die regionale Sammlung inkl. sämtlicher Zeitungen sind dagegen vollständig im OPAC erschlossen. Mehrere Schriftenreihen sind digital auf e-periodica sowie der Plattform Bodenseezeitschriften einsehbar. Ab Herbst 2017 liegt mit dem „Boten vom Untersee und Rhein“ die erste Thurgauer Zeitung digital auf der Plattform „Schweizer Presse Online“ vor. Die Inkunabeln sind ausführlich in einem gedruckten Katalog beschrieben. Die Handschriften sind in einem separaten Zettelkatalog auf minimalem Niveau erschlossen. Umfassende Katalogisate auf Maximal- bzw. Normalniveau werden derzeit erstellt und ab November 2016 laufend in HAN zugänglich gemacht. Einige Handschriften sind in digitalisierter Form auf e-codices zugänglich. Die Musikalien sind im Répertoire Internationale des Sources Musicales (RISM) erschlossen.

Kontaktdaten

Anschrift Kantonsbibliothek Thurgau
Promenadenstrasse 12
Postfach
8510 Frauenfeld
Schweiz
Telefon für Anfragen +41 (0)58 345 69 05
E-Mail für Anfragen joana.keller (at) tg.ch
Webseite http://www.kantonsbibliothek.tg.ch
Öffnungszeiten Montag: 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag: 10.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch: 10.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag: 10.00 - 19.00 Uhr
Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 9.00 - 14.00 Uhr
Benutzungsbestimmungen Für die Benutzung der Rara muss im Voraus ein Termin vereinbart werden.