Stiftsbibliothek St. Gallen

Logo Stiftsbibliothek St. Gallen

Die Stiftsbibliothek St. Gallen ist die älteste Bibliothek der Schweiz und verfügt über einen einmaligen, historisch gewachsenen Bücherbestand, darunter über 2100 Handschriften und 1650 Inkunabeln und Frühdrucke (bis 1520). Heute ist sie auch eine wissenschaftliche Spezialbibliothek. Träger ist der Katholische Konfessionsteil des Kantons St. Gallen, der Rechtsnachfolger des 1805 aufgehobenen Klosters.

Stand der Erschliessung

Seit 2014 wurden folgende Bestände in HAN auf Minimalniveau rekatalogisiert:

  • Cod. Sang. 726-1725
    Gemäss G. Scherrer, Verzeichniss der Handschriften der Stiftsbibliothek von St. Gallen, Halle 1875
  • Cod. Sang. 1726-1984
    Gemäss B. von Scarpatetti, Die Handschriften der Stiftsbibliothek St. Gallen. Beschreibendes Verzeichnis. Codices 1726-1984, St. Gallen 1983
  • Cod. Sang. 1985-2092
    Gemäss K. Schmuki, Dokumentation zur Mikroverfilmung, um 2000

Die Neuerwerbungen Cod. Sang. 2093–2114 sind in HAN auf Minimalniveau erstmals katalogisiert worden.

Für weitere Kataloge siehe die Webseite unter "Bibliothek".

Kontaktdaten

Anschrift Stiftsbibliothek St. Gallen
Klosterhof 6D
Postfach
9004 St. Gallen
Schweiz
Telefon für Anfragen +41 (0)71 227 34 17
E-Mail für Anfragen stibi (at) stibi.ch
Webseite www.stibi.ch
Öffnungszeiten Montag bis Freitag: 8.30 - 11.45 und 13.45 - 17.00 Uhr
(Lesesaal und Ausleihe)
Benutzungsbestimmungen Bestimmungen zu Ausleihe und Lesesaal