Universitätsbibliothek Bern

Logo Universitätsbibliothek Bern

Die Universitätsbibliothek Bern (UB Bern) versorgt Forschende, Lehrende und Studierende der Universität mit Informationen und Medien und ist öffentliche Kantonsbibliothek. In HAN verzeichnet die UB Bern Archivalien, Handschriften, Nachlässe und dokumentarische Materialien. Dazu zählen Archivbestände der Schweizerischen Osteuropabibliothek SOB, des Rorschach-Archivs sowie weiterer Teilbibliotheken. Die UB Bern verwaltet in HAN ebenfalls die Archivalien des Vereins REBUS (Réseau des bibliothèques utilisant SIBIL).

Schweizerische Osteuropabibliothek SOB: Stand der Erschliessung

Mit der Erschliessung wurde 2017 begonnen. Erschlossen ist bisher der Archivbestand der Stiftung Schweizerische Osteuropabibliothek (1959-1996) sowie deren Vorgeschichte; in Arbeit sind Bestände zum Samizdat in der Sowjetunion sowie thematische Dokumentensammlungen zur osteuropäischen Geschichte im 20. Jahrhundert. Interessierte Forschende sind gebeten, sich für weitere Informationen direkt an die Ansprechpersonen zu wenden.

Kontaktdaten SOB

Anschrift Universitätsbibliothek Bern
Schweizerische Osteuropabibliothek
Hallerstrasse 6, 3012 Bern, Schweiz
Telefon für Anfragen +41 (31) 631 41 80
E-Mail für Anfragen sob (at) ub.snibe.ch
Webseite www.unibe.ch/ub/sob
Öffnungszeiten Di-Fr 10-18 h / im Sommer abweichend, siehe Webseite
Benutzungsbestimmungen Einzelne Werke oder Bestände können eingeschränkten Benutzungsbestimmungen unterliegen. Informationen dazu sind direkt im HAN-Eintrag zu finden. Siehe auch das Allgemeine Benutzungsreglement der UB Bern

Bibliothek Münstergasse

Als älteste Bibliothek der UB Bern verwaltet die Bibliothek Münstergasse die historischen Buchbestände. Die Betreuung der alten Drucke, der historischen Karten und der Sondersammlungen liegt bei der Abteilung Zentrum Historische Bestände. Die Sammlung Druckbelege Haller ist bis anhin die einzige Sammlung, die in HAN erschlossen wird. Sie umfassst rund 40‘000 Druckaufträge, die das Berner Verlagshaus Haller in den Jahren 1800 bis 1859 gedruckt hat. Dazu gehören Druckaufträge für Staat, Handel und Gewerbe, für die bernische Unterhaltungskultur und Privatpersonen.
Die übrigen Bestände und Sondersammlungen sind über den Bibliothekskatalog oder die Webseite der Sondersammlungen recherchierbar.

Stand der Erschliessung

Bis Ende 2018 werden in einem Teilprojekt Druckbelege aus den Jahren 1800-1824 sowie Zirkus- und Schaustellerplakate der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts erschlossen. Die Sammlung ist während der Erschliessung nicht zugänglich. Interessierte Forschende sind gebeten, sich für weitere Informationen direkt an die Ansprechpersonen (siehe Kontaktdaten) zu wenden.

Kontaktdaten Münstergasse

Anschrift Universitätsbibliothek Bern
Bibliothek Münstergasse
Münstergasse 61, 3011 Bern, Schweiz
Telefon für Anfragen Siehe Webseite
E-Mail für Anfragen zhb (at) ub.unibe.ch
Webseite www.unibe.ch/universitaet/dienstleistungen/universitaetsbibliothek/recherche/sondersammlungen
Öffnungszeiten Sonderlesesaal Historische Bestände: Mo - Fr: 10:00 -17:00 Uhr, siehe auch Allgemeine Öffnungszeiten Bibliothek Münstergasse
Benutzungsbestimmungen Einzelne Werke oder Bestände können eingeschränkten Benutzungsbestimmungen unterliegen. Informationen dazu sind direkt im HAN-Eintrag zu finden. Siehe auch das Allgemeine Benutzungsreglement der UB Bern