Internationale Tagung der HandschriftenbearbeiterInnen

Basel, 11. bis 13. April 2018

Apostel Paulus

Alle drei Jahre findet die Internationale Tagung der HandschriftenbearbeiterInnen statt, die wissenschaftliche Mitarbeitende verschiedener Handschriftenabteilungen, weitere Handschriftenbearbeitende in Deutschland, Österreich und der Schweiz, sowie Vertreter und Vertreterinnen aus der Forschung zusammenbringt.

Die nächste Tagung wird vom 11. bis zum 13. April 2018 in Basel durchgeführt, organisiert von der Universitätsbibliothek Basel, Abteilung Handschriften und Alte Drucke.

Durchführungsort ist das Hotel Bildungszentrum 21, Missionsstrasse 21, 4055 Basel.

Die Tagung wird ausgerichtet durch die Universitätsbibliothek Basel und das Kuratorium "Katalogisierung der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Handschriften der Schweiz" in Zusammenarbeit mit den deutschen Handschriftenzentren und der Abteilung Schrift- und Buchwesen des Instituts für Mittelalterforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Programm

Das Tagungsprogramm umfasst sechs Themenblöcke mit Vorträgen zu Grundwissenschaft, Infrastruktur, Liturgie, Basel, Kleintexten und Fragmenten.

Es besteht die Möglichkeit, im Tagungszentrum eine kleine Posterausstellung zu zeigen. Wer etwas präsentieren möchte, kann sich gerne bei den Veranstaltern melden.

 

Letztes Update der Seite: 05.02.2018