Lesesäle

In den Lesesälen finden sich Arbeitsplätze sowie ein umfangreicher Präsenzbestand an Nachschlagewerken, laufenden Zeitschriften und aktuellen Zeitungen.

Hauptlesesaal
Der Hauptlesesaal mit Lesesaal-Galerie bietet 210 Arbeitsplätze, die frei belegt werden können.

Kleiner Lesesaal
Im kleinen Lesesaal stehen weitere 70 Arbeitsplätze zur Verfügung. Diese sind Benutzern vorbehalten, die für einen befristeten Zeitraum einen ruhigen Arbeitsplatz mit Bücherschaft benötigen.

Zeitschriftenlesesaal
Im Zeitschriftenlesesaal stehen 40 Arbeitsplätze zur Verfügung

Zeitungslesesaal
Der Zeitungslesesaal im Freihandmagazin bietet 14 Arbeitsplätze zur Konsultation der nicht ausleihbaren Zeitungsbestände.

Sonderlesesaal
Der Sonderlesesaal bietet 20 Arbeitsplätze zur Konsultation von Handschriften, Nachlässen/Privatarchiven, Werken aus dem historischen Bestand vor 1900, Werken aus Sondersammlungen sowie nicht ausleihbaren Materialien jüngeren Datums (Grossformate, viele Fernleihen u.a.).

Vor dem Weggehen, spätestens aber eine Viertelstunde vor Schliessung der Lesesäle, müssen die Tische vollständig geräumt und Bücher und Zeitschriftenhefte versorgt werden.

Notebooks können in allen Lesesälen benutzt werden (Internetzugang via WLAN möglich).