Wertvolle UB-Handschriften digital auf e-codices

Erneut konnten die Digitalisate von insgesamt 30 Handschriften der UB Basel auf der Plattform e-codices, der Virtuellen Handschriftenbibliothek der Schweiz, aufgeschaltet werden.

Unter den neuen Digitalisaten befinden sich unter anderem vier arabische Handschriften aus dem Zeitraum 7. bis 18. Jahrhundert, mehrere deutschsprachige Handschriften aus der Laienbibliothek der Basler Kartause (beispielsweise die «Basler Liederhandschrift» oder die Deutschordensdichtung «Martina»), ferner die aus karolingischem Kontext stammende «Basler Rolle». Auch die mit ausdruckstarken Federzeichnungen illustrierten Handschriften der Papstvatizinien sowie der «Melusine» des Thüring von Ringoltingen (Abbildung links) können nun online betrachtet und studiert werden.

Im Zusammenhang mit der Bereitstellung auf e-codices wurden auch die Beschreibungen dieser Handschriften in unserem Verbundkatalog HAN entscheidend ausgebaut.


05.12.2017 / mon / cb