Sammelschwerpunkte Militärwissenschaft

Bestände der Universitätsbibliothek

Die Bestände zur Militärwissenschaft sind mit den Beständen der Militärbibliothek mehrheitlich identisch. Diese gehören der Stiftung Militärbibliothek, welche von der Offiziersgesellschaft beider Basel (OGBB) und dem Artillerie-Offiziers-Verein Basel (AOV) getragen wird. Gegründet wurde die Stiftung im Jahre 1760 u.a. vom Basler Nicolaus Miville (1718-1790). Seine Absicht war es, ein Forum zu schaffen, um Literatur über die Kriegskunst zu rezipieren. Der heute gut 40'000 Bände zählende Bestand bildet eine der wichtigsten privaten Militärbibliotheken der Schweiz. Verwaltet wird er von der Universitätsbibliothek Basel.

Fachgebiete:

  • Militär- und Kriegsgeschichte allgemein
  • Baslerisches Militärwesen (BS und BL)
  • Biographien und Memoirenliteratur
  • Militär- und Kriegswissenschaft inkl. Sicherheitspolitik
  • Militärische Hilfswissenschaften (u.a. Waffenkunde)

Zeitraum:

  • Alle Epochen
  • Schwerpunkt, entsprechend der Literaturproduktion, in der Geschichte der Neuzeit

Regionen:

  • Alle Regionen der Welt
  • Schwerpunkte: Europa und USA
  • Schweiz: wissenschaftliche Literatur nach Möglichkeit vollständig
  • Regio Basiliensis: nach Möglichkeit vollständig

Literaturart:

  • Monographien und Zeitschriften
  • Lexika, Enzyklopädien, Bibliographien
  • Quelleneditionen
  • Kongressberichte
  • Ausstellungskataloge
  • Im Rechnernetz der Universität: E-Journals, Online-Datenbanken und E-Books