Dr. Ueli Dill: Lebenslauf

Persönliches

Geboren am 25. Februar 1962
Bürger von Pratteln und Basel
Verheiratet mit Barbara Gygli, 2 Söhne (Gabriel *1993, Xaver *2000)

Ausbildung

1981 Matur Typus A, Gymnasium Liestal
1982–1990 Universität Basel: Studium der Lateinischen Philologie, Griechischen Philologie und Alten Geschichte, Abschluss mit Lizentiat
1997 Doktorat an der Universität Basel im Fach Lateinische Philologie, Titel der Dissertation: Prolegomena zu einer Edition von Erasmus von Rotterdam, Scholia in Epistolas Hieronymi
2005-2007 Ausbildung Wissenschaftlicher Bibliothekar BBS (als Gasthörer)

Berufliche Tätigkeiten

1984-1993 Unterrichtstätigkeit an verschiedenen Gymnasien (Realgymnasium Basel, Gymnasium Liestal, Gymnasium Muttenz) (Latein und Griechisch)
1990-1993 Assistent am Seminar für Klassische Philologie der Universität Basel
1993–1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Nationalfondsprojekt Kritische und kommentierte Ausgabe von Erasmus, Scholia in Epistolas Hieronymi
1997/98 Lehrauftrag als Lektor an der Universität Basel (Griechischer Elementarkurs)
1997-2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Nationalfondsprojekt Abschluss der Edition der Amerbachkorrespondenz
1997-2005 Verlagslektor bei Schwabe AG, Verlag und Druckerei, Basel
2005-heute Leiter der Abteilung Handschriften und Alte Drucke der Universitätsbibliothek Basel
2007-heute Lehraufträge für Geschichte und Lateinische Philologie an der Universität Basel

Weitere Tätigkeiten

seit 2001 Mitglied des Vorstands der Historischen und Antiquarischen Gesellschaft zu Basel, 2004-2007 Vorsteher
2006-2008 Mitglied des Stiftungsrats Basler Papiermühle, Schweizerisches Museum für Papier, Schrift und Druck
seit 2008 Mitglied des Stiftungsrats Pro Augusta Raurica

Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Kommissionen

seit 2008 Mitglied des Kuratoriums Katalogisierung der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Handschriften der Schweiz, seit 2014 Präsident
2009-2013 Mitglied der Kantonalen Fachkommission des Inventarwerkes Die Kunstdenkmäler des Kantons Basel-Stadt

Mitgliedschaften in akademischen Vereinigungen

Schweizerische Vereinigung für Altertumswissenschaft – Association Suisse pour l’Étude de l’Antiquité
APICES. Association paléographique internationale: Culture, Ecriture, Société International Association for Neo-Latin Studies

Reihenherausgeber

Schriften der Universitätsbibliothek Basel (seit 1998)