Amerbach-Edition

Die Amerbach-Edition ist eine Arbeitsstelle der UB, deren Aufgabe die Edition des hauptsächlich auf der Basler Universitätsbibliothek aufbewahrten Briefwechsels der Familie Amerbach ist.

Briefwechsel aus drei Generationen

Basilius Amerbach (Original im Kunstmuseum Basel)
Basilius Amerbach

Die Korrespondenz umfasst den zu grossen Teilen überlieferten Briefnachlass aus drei Generationen einer Gelehrtenfamilie, nämlich des Druckers Johannes (gestorben 1513) und der Juristen Bonifacius (1495–1562), des Freundes und Erben von Erasmus von Rotterdam, und Basilius (1533–1591), des Gründers des späteren Amerbach-Kabinetts. Sie steht ebenbürtig neben den grossen Briefwechseln der Reformatoren, deckt aber ganz andere Gebiete ab und übertrifft jene noch an Vielfalt und Einzigartigkeit. Ihre lateinischen, griechischen, französischen, italienischen und deutschen Texte, begleitet von eingehenden Kommentaren, besonders zur Personengeschichte, und erschlossen durch ausführliche Register, bilden eine unerschöpfliche Quelle für die Geschichte von Humanismus und Jurisprudenz im 16. Jahrhundert sowie für das Bildungswesen und das tägliche Leben dieser Zeit.

Edition

Begründet wurde die Edition von Alfred Hartmann, der damit eine Anregung des Herausgebers der Erasmus-Briefe, Percy Stafford Allens, aufnahm. Finanziell unterstützt wurde das Projekt zuletzt vom Schweizerischen Nationalfonds und vom Fonds zur Förderung von Lehre und Forschung der Freiwilligen Akademischen Gesellschaft, Basel.

Die Edition ist 2010 abgeschlossen worden, die letzten Halbbände XI/1 und XI/2 sind wie alle Vorgängerbände im Verlag der Universitätsbibliothek erschienen.

Herausgeber: Dr. Beat Rudolf Jenny; Dr. Ueli Dill; Dr. Lorenz Heiligensetzer; Dr. habil. Reinhard Bodenmann.

Kontakt

Universitätsbibliothek Basel, Amerbach-Edition, Schönbeinstr. 18-20, 4056 Basel. amerbach-ub at unibas.ch

Publikationsliste

Beat Rudolf Jenny: Die Amerbachkorrespondenz. Von der humanistischen Epistolographie zur bürgerlichen Briefstellerei, in: Der Brief im Zeitalter der Renaissance, herausgegeben von Franz Josef Worstbrock, Mitteilung IX der Kommission für Humanismusforschung, Weinheim 1983, S. 204-225

Bonifacius Amerbach 1495-1562. Zum 500. Geburtstag des Basler Juristen und Erben des Erasmus von Rotterdam, bearbeitet und herausgegeben von Holger Jacob-Friesen, Beat Rudolf Jenny und Christian Müller, Basel 1995

Ueli Dill und Beat Rudolf Jenny: Aus der Werkstatt der Amerbach-Edition, Christoph Vischer zum 90. Geburtstag, mit einem Beitrag von Alfred R. Weber, Schriften der Universitätsbibliothek Basel, Band 2, Basel 2000

Die Amerbachkorrespondenz, im Auftrag der Kommission für die Öffentliche Bibliothek der Universität Basel bearbeitet und herausgegeben von Alfred Hartmann und Beat Rudolf Jenny, Verlag der Universitätsbibliothek, Basel 1942-2010:

Bandübersicht

Bandübersicht

Bd. I: 1481-1513 1942 508 S.
Bd. II: 1514-1524 1943 543 S.
Bd. III: 1525-1530 1947 590 S.
Bd. IV: 1531-1536 1953 514 S.
Bd. V: 1537-1543 1958 540 S.
Bd. VI: 1544-1547 1967 716 S.
Bd. VII: 1548-1550 1973 616 S.
Bd. VIII: 1551-1552 1973 468 S.
Bd. IX/1: 1553-1554 1982 443 S.
Bd. IX/2: 1554-1556 1983 469 S.
Bd. X/1: 1556-1557 1991 505 S.
Bd. X/2: 1557-1558 1995 636 S.
Bd. XI/1 1559–1560 2010 640 S.
Bd. XI/2 1560–1562 2010 704 S.

Auslieferung

Die Bände I-XI der Amerbachkorrespondenz werden in Kommission durch den Verlag Schwabe AG vertrieben und können dort bestellt werden:

Schwabe AG, Steinentorstrasse 13, CH-4010 Basel. auslieferung at schwabe.ch