Zitierempfehlung für Quellen aus der UB Basel

Bitte zitieren Sie grundsätzlich folgendermassen:

  • Universitätsbibliothek Basel, Signatur
     
    oder
     
  • UB Basel, Signatur

Bitte zitieren Sie nicht nach Plattformen, auf denen Digitalisate unserer Bestände zur Verfügung stehen, sondern nach dem Standort des Originals in der UB Basel.

Warum mit Signatur zitieren?

  • Der Zitatnachweis mit Signatur ermöglicht es den Leserinnen und Lesern Ihrer Publikation, die Ihrer Forschungsarbeit zugrunde gelegten Quellen eindeutig zu identifizieren. Ihre Forschungsergebnisse sind damit nachvollziehbar und nachprüfbar.

Signaturvorspann weglassen: 

  • Der Signaturvorspann "UBH" ist nicht Teil der Signatur, sondern ist ein katalogtechnisches Mittel, um die verschiedenen, dem Katalog angeschlossenen Verbundbibliotheken zu unterscheiden.
  • Bei Handschriften ist es nicht nötig, der Signatur die Abkürzung "Mscr" voranzustellen. Lediglich bei den Namenssignaturen Falk, Frey-Gryn, KiAr sowie VB ist das nachgestellte "Mscr" Teil der Signatur, um die Handschriften von den Druckschriften der gleichen Signatur zu unterscheiden.

Archivbestände:

  • Bitte nennen Sie bei Unterlagen aus Archivbeständen den Titel des Archivs sowie die verwendete Quelle mit der vollständigen Signatur der Quelle.
  • Belege in Fussnoten enthalten in der Regel eine exakte Bezeichnung und die detaillierte Signatur. Im Quellenverzeichnis genügt dagegen die Nennung des gesamten Dossiers oder die Nennung des Privatarchivs als Ganzes, einschliesslich Signatur.

Beispiele

Drucke

  • Sixtus IV.: De sanguine Christi. Rom, Johannes Philippus de Lignamine, nach 10. Aug. 1471 (UB Basel, Inc 432)
  • Ägidius Tschudi: Nova Rhaetiae atque totius Helvetiae descriptio. Basel, Michael Isengrin, 1560 (UB Basel, Kartenslg AA 125)

Handschriften

  • UB Basel, J I 5: Felix Platter, Supellex medica, Basel, um 1595
  • UB Basel, K I 3: Emanuel Büchel, Abbildungen merkwürdiger Petrefacten, Basel, vor 1768

Archivbestände

  • UB Basel, NL 53 (Nachlass Franz Overbeck), B I 248, Nr. 226: Friedrich Nietzsche an Franz Overbeck, Turin, wohl 5./6. Januar 1889
  • UB Basel, Archiv Bernoulli, III a 2, Johann I (1667-1748), Nr. 1: Johann Bernoulli, Kurz entworfener Lebens-Lauff (1711/1735)