Jagdsaison im SWA eröffnet

Schnitzeljagd im SWA

Mit einer Schnitzeljagd der besonderen Art ist in Basel kürzlich die Jagdsaison eröffnet worden. Mit dabei war das SWA.

Ausgehend vom Quartier Gundeldingen starteten Hunderte Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf vier Routen zu einem rätselhaften Postenlauf durch die Stadt. Unterwegs konnte man Bekanntschaft schliessen mit diversen Berufen zwischen Märchenerzählerin und Bierbrauer. Irgendwo zwischen diesen beiden Polen präsentierte sich das SWA. Auf einem Posten im Foyer von WWZ-Bibliothek/SWA konnte die frische Luft der Berufe Historiker, Verleger und Archivarin geschnuppert werden.

Am Beispiel des Buchs "Bier und Wir" zeigten der Autor Matthias Wiesmann, der Verleger Markus Widmer vom Verlag hier + jetzt und die SWA-Chefin Irene Amstutz, wie ein Geschichtsbuch entsteht. Die Suche von Quellen, dann die Schreibarbeit und nicht zuletzt die Jagd nach Illustrationen sind die Aufgaben des Historikers. Ohne Archive, Dokumentationsstellen, Bibliotheken und die jeweiligen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen würde das natürlich schwierig. Wenn Manuskript und Bilder beim Verlag sind, folgen Korrekturen und Layout. Die Gestaltung einer schönen und lesbaren Buchseite konnten die Schnitzeljägerinnen und Schnitzeljäger am Computer von Martin Widmer gleich ausprobieren.

Auch nächstes Jahr findet wieder eine Schnitzeljagd statt. Unterdessen stehen WWZ-Bibliothek und SWA mit ihren Beständen für individuelle Jagden durch die Gefilde der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften offen.

Mehr Informationen:
www.schnitzeljagden.ch

03.11.2011 / Martin Lüpold