49 Briefkopierbücher digitalisiert

Briefe gehören zu den klassischen Arten von Archivdokumenten. Briefe sind in mehrfacher Hinsicht interessant: Sie sind sowohl Zeugnisse von Handlungen (wer hat was wann getan?) als auch von Überlegungen (wieso, warum?).

Dies gilt auch für Geschäftsbriefe. Gemäss Erich Neuss verbindet die Korrespondenz "den Betrieb oder das Unternehmen mit der Aussenwelt". In der Korrespondenz bildet sich gewissermassen das Netzwerk des Unternehmens ab.

Geschäftsbriefe aus der Napoleon-Zeit

Das SWA hat über 50 Briefkopierbücher der Basler Firma Christoph Burckhardt & Co. digitalisiert und auf der Plattform e-manuscripta zugänglich gemacht. Die Briefe können dort auch transkribiert werden.

Im Digitalisierungszentrum der UB Basel wurden 2018 die 49 Briefkopierbücher des Basler Stammhauses digitalisiert. Sie umfassen weit über 10'000 Briefe. Aktuell läuft die Digitalisierung der Briefkopierbücher der Filiale an der französischen Atlantikküste.

Das Schweizerische Wirtschaftsarchiv zählt verschiedene Sammlungen von Geschäftsbriefen zu seinen Schätzen. Jene im Firmenarchiv der Firma Christoph Burckhardt & Co. aus der Zeit um 1800 ist wohl die wichtigste.

Neues Interesse der Wirtschaftsgeschichte

Ein Briefkopierbuch enthält die ausgehenden Briefe und ist vergleichbar mit dem "Gesendet"-Ordner eines E-Mail-Kontos. Zusammen mit den eingehenden Briefen und der Buchhaltung bilden die Briefe in den Kopierbüchern das geschäftliche Netzwerk in einem innerbetrieblichen Netzwerk von Dokumenten ab.

Das Schriftgut der Wirtschaft stösst in der jüngeren Wirtschaftsgeschichte mehr und mehr auf Interesse. Dies gilt auch für das Genre der Briefkopierbücher, wie nur schon ein Beispiel zeigt. Die Bestände im SWA sind auch im internationalen Vergleich sehr umfangreich und vollständig und erlauben  neue Einsichten in die Wirtschaftsgeschichte Basels, der Schweiz und Europas.

In den Briefkopierbüchern sind die Briefe nach Datum eingetragen. Ein alphabetisches Register hilft beim Finden. Hilfreich ist auch das elektronische Verzeichnis der eingehenden Briefe, die ja in der Regel zeitnah beantwortet wurden.

Einen Überblick über die digitalen Sammlungen des SWA finden Sie hier.

20.05.2019 / Martin Lüpold