Hinweise zur Benutzung: Zugangsberechtigung

Der verwendete Rechner befindet sich ausserhalb des IP-Netzes der Universität Basel.

Ausserhalb der Universität Basel

Virtual Private Network (VPN)
Angehörige (Angestellte und Studierende mit E-Mail Account @unibas.ch oder @stud.unibas.ch) der Universität können via Virtual Private Network weltweit über jeden beliebigen Internet-Zugang auf die lizenzierten Online-Medien der Universitätsbibliothek zugreifen. Installieren und konfigurieren Sie dazu die Cisco VPN Client Software. WebVPN funktioniert nicht bei allen Anbietern.
An vielen öffentlichen Hotspots in der Schweiz (PWLAN), an allen Schweizer und den meisten internationalen Hochschulen (eduroam) können Sie ins Internet gelangen, in der Regel jedoch weder auf die lizenzierten Online-Medien der Uni Basel noch der Gastinstitution zugreifen. Dazu muss zusätzlich die VPN Client Software gesartet werden. Beachten Sie bitte, dass einige Institutionen (z.B. Spitäler) VPN-Verbindungen blockieren.
Weitere Informationen:

Für alle anderen gilt: Von ausserhalb der Universität können nur frei zugängliche Datenbanken und Artikel aus E-Journals und E-Books eingesehen werden, z.B.:

E-Journals (mit Volltextartikel)

Datenbanken mit Literaturnachweisen (ohne Volltextartikel)

Zudem besteht die Möglichkeit, einzelne Artikel direkt beim Verlag oder per Document Delivery zu erwerben.

Zeitschriften und E-Books

Ein Klick auf SFX neben dem Titel der Zeitschrift oder des E-Books gibt Auskunft über die in der aktuellen Netzwerkumgebung möglichen Volltextoptionen.

Je nach Firewalleinstellungen des Providers werden gewisse Dienste nicht unterstützt.