Systematic Reviews und Auftragsrecherchen

In Kooperation mit dem Departement Klinische Forschung (DKF) bieten wir Ihnen methodische und statistische Unterstützung in allen Phasen Ihres Projekts. 

1. Teambildung & Drittmittel

Internationale Standards und Handbücher empfehlen neben Fachexperten den Einbezug anderer Spezialisten in das Review-Team, insbesondere Methodiker, Informationsspezialisten und Statistiker.
Wenn Sie einen Systematic Review mit uns planen, bieten wir bzw. das DKF Ihnen auch Unterstützung bei der Erstellung von Förderanträgen an, z. B. durch eine Scoping-Suche oder eine Sample Size Berechnung.

2. Forschungsfrage

Wir bzw. das DKF beraten Sie bei der präzisen Formulierung Ihrer Forschungsfrage (z. B. nach dem Population-Intervention-Control-Outcome Schema). Darüber hinaus helfen wir Ihnen, bestehende Systematic Reviews und Systematic Review-Protokolle zu finden, die für Ihr Thema relevant sind.

3. Reviewtyp & Protokollregistrierung

Wir beraten Sie bei der Auswahl eines geeigneten Reviewtyps (z. B. Systematic Review, Scoping Review, Rapid Review). Eine Registrierung Ihres Systematic Review Protokolls (z. B. nach Prisma-P) wird von Reporting Guidelines nahegelegt. Wir unterstützen solche Registrierungen auf PROSPERO.

4. Suchen & Suchmanagement

Unsere Angebote:

  • Suchen in Literaturdatenbanken (Medline, Embase, Cochrane Library, Cinahl, PsycInfo, Web of Science u.a.)
  • Suchen in Studienregistern (z.B. ClinicalTrials.gov) und nach grauer Literatur
  • Citation chasing (sog. Snowball-Techniken)
  • Export nach EndNote und Deduplikation der Resultate

5. Screenen & Dokumentieren

Auf Anfrage helfen wir bzw. das DKF auch beim ersten Screening der Artikel (Titel, Abstract) und der Dokumentation des Review Prozesses.

6. Qualitätsbewertung, Risiko für Bias & Evidenzsynthese

Für Hilfe zu Qualitätsbewertung, Risiko für Bias, deskriptiver oder statistischer Auswertung (Meta-Analyse) und Dateninterpretation siehe Webseite des DKF.

7. Publikation

Je nach dem, mit was wir Sie unterstützt haben, schreiben wir entsprechende Methoden- und Resultatabschnitte gemäss den PRISMA-Empfehlungen.

Auf Anfrage bearbeiten wir auch Auftragsrecherchen für andere Studientypen als Systematic Reviews.

Kontakt

Für weitere Informationen und zum Vereinbaren eines Beratungstermins füllen Sie bitte das Formular aus und senden Sie es an: research-medlib[at]unibas.ch.

Tarife

Tarife

Für Angehörige der Universität oder des Universitätsspitals Basel ist das erste einstündige Beratungsgespräch inkl. Vor- und Nachbereitung pro Projekt kostenlos. Weitere Leistungen werden gemäss einer schriftlichen Offerte in Rechnung gestellt. Der Stundensatz beträgt CHF 125.- (exkl. 20% Overhead für Auswärtige und MWSt für Auswärtige und Studenten). BA/MA Studenten der Universität Basel erhalten 50% Rabatt.

Ko-Autorenschaft

Ko-Autorenschaft

Umfangreiche Suchstrategien sind die Basis von Systematic Reviews und ähnlichen Studien. Durch das Design dieser Recherchen, den kritischen konzeptionellen Input, das Schreiben von Methoden- und Resultatabschnitten und die finale Abnahme des Manuskripttextes übernehmen unsere Informationsspezialisten (Dr. Hannah Ewald oder PD Dr. Christian Appenzeller-Herzog) Mitverantwortung für die hohe Qualität und Reproduzierbarkeit der Studie. In Übereinstimmung mit gültigen Richtlinien sollte ihr Beitrag daher in einer Ko-Autorenschaft auf entsprechenden Publikationen resultieren.

Unsere Publikationen

Unsere Publikationen

Ladanie A, Ewald H, Kasenda B, Hemkens LG. How to use FDA drug approval documents for evidence syntheses. BMJ 2018;362:k2815.

Speich B, Thomer A, Aghlmandi S, Ewald H, Zeller A, Hemkens LG. Treatments for subacute cough in primary care: systematic review and meta-analyses of randomised clinical trials. Br J Gen Pract. 2018;68(675):e694-e702.

Ladanie A, Speich B, Naudet F, Agarwal A, Pereira TV, Sclafani F, Martin-Liberal J, Schmid T, Ewald H, Ioannidis JPA, et al. The Comparative Effectiveness of Innovative Treatments for Cancer (CEIT-Cancer) project: Rationale and design of the database and the collection of evidence available at approval of novel drugs. Trials 2018;19(1):505.

Ewald H, Speich B, Ladanie A, et al. Marginal structural models and other analyses allow multiple estimates of treatment effects in randomized clinical trials: Meta-epidemiological analysis. Journal of Clinical Epidemiology 2019;107:12-26.

Brupbacher G, Gerger H, Wechsler M, Zander-Schellenberg T, et al. The effects of aerobic, resistance, and meditative movement exercise on sleep in individuals with depression: protocol for a systematic review and network meta-analysis. Systematic Reviews 2019;8:105.

Speich B, Bausch K, Roth JA, Hemkens LG, Ewald H, et al. Single-dose versus 3-day cotrimoxazole prophylaxis in transurethral resection or greenlight laser vaporisation of the prostate: study protocol for a multicentre randomised placebo controlled non-inferiority trial (CITrUS trial). Trials 2019;20(1):142.

Mc Cord KA, Ewald H, Ladanie A, Briel M, et al. Current use and costs of electronic health records for clinical trial research: a descriptive study. CMAJ open 2019;7(1):E23-e32.

Appenzeller-Herzog C, Mathes T, Heeres MLS, Weiss KH, Houwen RHJ, Ewald H. Comparative effectiveness of common therapies for Wilson disease: A systematic review and meta-analysis of controlled studies. Liver International 2019 (in press)

Becker C, Lecheler L, Hochstrasser S, Metzger KA, Widmer M, Thommen EB, Nienhaus K, Ewald H, Meier CA, Rueter F, et al. Association of Communication Interventions to Discuss Code Status With Patient Decisions for Do-Not-Resuscitate Orders: A Systematic Review and Meta-analysis. JAMA Network Open 2019;2(6):e195033-e33.